10 Dinge, die Sie über Heather Childers nicht wussten

Sie sollten ein Buch nie nach seinem Cover beurteilen, aber wenn Sie sich Heather Childers ansehen, würden Sie schnell feststellen, dass sie ein leichtes Leben hatte. Dies wäre jedoch eine falsche Annahme, wenn man bedenkt, dass sie fast zwei Jahrzehnte warten musste, um ihren Traumjob zu bekommen. Außerdem wurde Heather, nachdem sie sich bei Fox News eingelebt hatte, fast gelähmt, nachdem sie Anzeichen ignoriert hatte, dass in ihrem Körper nicht alles in Ordnung war. Lesen Sie weiter, um ihren Kampf mit einer unheilbaren Krankheit und andere Fakten über ihre Karriere zu sehen.

1. Sie wollte schon immer bei Fox News sein

Heather konzentrierte sich weiterhin auf Nachrichtensprecher werden , egal wie lange es gedauert hat. Über 18 Jahre lang hatte sie versucht, nach New York zu gehen und später für Fox News zu arbeiten. Ihre Versuche brachten jedoch keine positiven Ergebnisse, und Heather musste sich mit anderen Fernsehsendern begnügen, darunter einer Fox-Tochter in Georgia. Leider wurde ihr Vertrag nicht verlängert, und sie musste PR-Beauftragte beim Charlotte Motorway Speedway werden, da ihr kein Fernsehsender eine Stelle anbot. Dies änderte sich jedoch, als sie nach New York ging und sie dazu brachte, für ihre Traumstation zu arbeiten.

2. Sie hat einen festen Glauben an Gott

Als DMX sang, dass er wollte, dass der Herr ihm ein Zeichen gibt, war er wahrscheinlich auch in einer schwierigen Phase und brauchte göttliche Führung. Heather hat so viel Vertrauen in Gott, dass es sie bis heute hält. Als sie in ihrer Karriere an einem Scheideweg stand, stand sie einmal mitten in der Nacht auf, um zu beten und Gott um ein Zeichen zu bitten. Alles, was sie sah, war, dass sie selbst eine weitere E-Mail an Fox News schickte und ihr Glück noch einmal versuchte. In den nächsten zwei Wochen nach ihrem Nachtwachgebet betete Heather ernsthaft; Sie bekam einen Anruf von Fox News, und der Rest ist Geschichte.

3. Sie nahm aktiv an Umzügen teil

Heather wirkt wie ein Mädchen, das das Rampenlicht liebte und alles tun würde, um es auf sich zu nehmen. Sie sagte, dass sie, als sie jung war, viele Chancen hatte, an Wettbewerben teilzunehmen, weil sie den Taktstock gedreht hatte. Die Motivation war jedoch die Möglichkeit zu singen, auf der Bühne zu stehen und vor allem das Stipendium mit nach Hause zu nehmen. Heather war gut in dem, was sie tat, denn einst hieß sie Little Miss South Carolina, Little Miss Darlington Speedway und Miss Charlotte Mecklenburg.

4. Sie wollte irgendwann in ihrem Leben Country-Sängerin werden

Abgesehen davon, dass sie Nachrichtensprecherin werden wollte, war ein weiterer Kindheitstraum, den Heather in ihrem Herzen hatte, Country-Sängerin zu werden. Sie trat nicht nur bei ihren Festzügen auf, sondern ging auch nach Las Vegas, um im Dunes & Tropicana zu singen. Mit der Zeit muss sie gemerkt haben, dass Singen für sie nicht in Frage kommt, und konzentrierte sich daher auf den Job als Nachrichtensprecherin.

5. Sie hat sich immer für ihre Krankheit entschuldigt

Bevor Heather merkte, wie ernst ihr Zustand war, entschuldigte sie sich immer wieder für den Schmerz, den sie empfand. Ihre Beine würden taub werden, und sie würde sie verprügeln, um die Sinne wiederzubeleben. Da sie auch Wadenkrämpfe und plötzlich entsetzliche Schmerzen hatte, dachte Heather, dass ihr Kaliummangel die Ursache dafür sein musste. Abgesehen von jemandem, dessen Arbeit um 1 Uhr morgens beginnt, würde der Nachrichtensprecher Stress und Schlafmangel verantwortlich machen. Für sie waren all ihre gesundheitlichen Probleme lästig und nicht ernst zu nehmen.

6. Ein Unfall mit 16 Jahren führte zu einer unheilbaren Krankheit

Unfälle passieren, und wir machen mit unserem Leben weiter wie Heathers, nachdem sie ihren 1964er Chevrolet Corvair zerstört hatte. Leider war sie trotz mehrerer Operationen immer noch nicht im Klaren, wie sie viel später erfuhr. Die Ärzte sagten, dass sich ihre Wirbelsäule in ihre Wirbelsäule zusammendrückte, was zu einer unheilbaren Erkrankung namens zervikale Spinalkanalstenose mit Myelopathie führte. Nach Angaben der Mediziner führte der Unfall zu Kopf- und Nackenverletzungen; das Nackentrauma war langsam vorangekommen. Die gute Nachricht war, dass eine Operation das weitere Fortschreiten verhindern könnte, daher ging Heather nach Rücksprache mit sieben Neurochirurgen unters Messer, die alle zu dem Schluss kamen, dass eine Operation die beste Option war.

7. Sie musste das Rollerblading aufgeben

Seit ihrem 18. Lebensjahr wurde Heather süchtig nach Rollerblading, und sie würde immer Rollerbladen fahren, wenn sie in Uptown Charlotte lebte und auch wenn sie in die Southpark Area zog. Wie sie Charlotte Observer sagte Ihre Liebe zum Skaten hat sie dazu gebracht, sich zu drehen, zu springen und Tricks zu machen. Nach der Operation rieten ihr die Ärzte jedoch, kein Rollerblade zu fahren, weil sie das Glück hatte, laufen zu können. ihr war gesagt worden, dass sie mit einer 100-prozentigen Wahrscheinlichkeit gelähmt wird.

8. Ihr Vater hatte Prostatakrebs

Sie sagen, wenn es regnet, gießt es, und das war bei Heathers Familie der Fall. Zum Zeitpunkt ihrer Genesung nach einer Operation durchlief Heathers Vater seine Bestrahlungszyklen, bei dem ein Jahr zuvor Prostatakrebs diagnostiziert worden war. Beide blieben in ihrem Haus in North Carolina, um sich zu erholen, während Heathers Mutter sich um sie kümmerte.

9. Sie hat einen unterstützenden Freund

Die meisten Leute werden dich beim ersten Anzeichen verlassen, aber trotz allem, was Heather durchgemacht hat, stand ihr Mann zu ihr. Heather konnte Thomas Zban nicht genug danken, der während ihrer Operation und in den folgenden Tagen zu ihr reiste. Thomas war nicht nur zur emotionalen Unterstützung da, sondern als Radiologe hat er Heather auch medizinische Ratschläge gegeben nach Holy City Sinner .

10. Was sie an ihrer Operation am meisten hasste

So sehr Heather dank der Operation jetzt wieder mobil ist, hasste sie es dennoch, während des Genesungsprozesses eine Halskrause tragen zu müssen. Sie schlief und duschte darin, und obwohl sie wusste, dass sie es zu ihrer Heilung am Hals tragen musste, hatte Heather es immer noch satt und hatte manchmal das Bedürfnis, es zu entfernen und zu verbrennen.