Limitless Season 1 Episode 6 Review: „Nebenwirkungen können einschließen…“

Welcher Film Zu Sehen?
 

Ich mag Grenzenlos als TV-Show immer mehr. Ich mag nicht nur Brian (und Rebecca), sondern ich mag auch, wie die Serie in die Vergangenheit von NZT blickt, beispielsweise woher sie kommt und wer sie entwickelt hat. Ich mag die Charaktere und die Handlung, aber das sind all die Fragen, die mir nach dem Ende des Films geblieben sind.

Die Episode der letzten Nacht enthielt mehrere interessante Handlungsstränge. Einer, wie der Film, war, dass Brian den Nebenwirkungen von NZT erlag. Er erwähnte an einer Stelle seinen persönlichen Fang 22- Wenn er die Pille nimmt, wird es Nebenwirkungen geben, die ihn töten könnten. Wenn er die Pille jedoch nicht einnimmt, kann er nicht herausfinden, wie er die Nebenwirkungen stoppen kann. Er verliert fast sein Leben ... aber nicht bevor ein paar andere Handlungsstränge zum Tragen kommen.

Die zweite war Rebecca, die bat, in einer Kriegsspiel-ähnlichen Situation mitzuspielen, in der sie, wenn sie der Feind wäre, was würde? Ich wusste, dass sie an Brians Seite eine beeindruckende Agentin war, aber ich wusste nicht, wie sie alleine war. Sie ist so gut! Ich würde nicht wollen, dass sie mit dem Feind zusammenarbeitet.

Schließlich haben wir die Handlung von letzter Woche aufgegriffen, als Brian Rebecca von ihrem Vater erzählte. Zuallererst, als sie erwähnte, dass sie ihn verhaften lassen könnte, hatte ich Rückblenden zu all seinen Pill Brian-Videos, in denen diskutiert wurde, dass er ins Gefängnis kommen könnte; Dann schlug sie jedoch vor, sich zusammenzuschließen. Brian machte sich an die Arbeit, um etwas über ihren Vater, seine Zeit in der Rehabilitation und seine wöchentlichen Treffen mit AE herauszufinden war. Als die fünf Patienten, an denen er die Humanstudien durchführte, auf mysteriöse Weise verschwanden, „starb“ er, zog aber tatsächlich nach Connecticut. Obwohl Sands ihn am Ende tötete, bestätigte er Rebecca, dass ihr Vater auf NZT war, aber er wusste nicht, wie er den Schritt machen sollte. Er hatte tatsächlich eine E-Mail mit einer chemischen Formel bekommen und mit einem an Alzheimer erkrankten Vater erkannt, was das Medikament bewirken kann.

Als sie alle Handlungsstränge zusammenfügt, erkennt Rebecca, dass er nichts über mehr NZT weiß, also kann er Brian nicht helfen (obwohl er sie sowieso immer noch über Nebenwirkungen belügt). Nach dem enormen Erfolg der Kriegsspiele will sich der Direktor des FBI mit Rebecca treffen, aber sie drängt ihn auf, Brian bei der Suche nach Epperly zu helfen. Schließlich trifft sich Brian mit Morra. Er hatte nie gewollt, dass er Rebecca reinlegte. Er will sehen, wo seine Grenzen liegen oder ob er nur Befehle entgegennimmt. Am Ende gibt Morra Brian fünf kostenlose NZT-Pillen, die er nach eigenem Ermessen verwenden kann.

Hier ist, was ich nicht verstehe. Erstens wirkt Naz immer noch wie ein stereotyper Chef. Ich kann mir immer noch vorstellen, dass sie Brian wegen Hochverrats entlässt, genauso wie sie jemanden wegen Diebstahls von Büromaterial von einer beliebigen Firma entlässt. Für mich hat sie keine definierenden Eigenschaften. Sie hat keine Familie, kein Glücksspiel oder irgendetwas, was wir als Zuschauer sagen können: 'Oh, das ist Naz.' Sie wird immer Rebeccas Chefin sein. Ich mochte das Maß an Vertrauen, das sie zwischen Brian und Rebecca sah, aber das war nicht charakteristisch. Es war nur ein Kommentar.

Als nächstes kann ich Rebeccas Partner Boyle immer noch nicht ganz zuordnen. In den ersten Folgen dachte ich, er mochte es nicht, mit Brian zusammenzuarbeiten. Dann, in der Folge von letzter Nacht, war er ganz freundlich und bat ihn sogar um einen Gefallen. Will er Freunde sein? Ich habe nichts dagegen, aber dieGrenzenlosSchriftsteller müssen ihn einen auswählen lassen oder ihn zumindest seine Gefühle für die Zuschauer ausdrücken lassen.

Außerdem gefällt mir wasGrenzenlosmacht mit Mike und Ike. Ich wünschte, die Show hätte eine ganze Episode mit einem oder beiden von ihnen. Ich weiß, dass sie die komische Erleichterung sind, aber ich würde gerne mehr über sie erfahren.

Schließlich habe ich das Gefühl, dass, nachdem die Episode der letzten Woche sozusagen ein Cliffhanger war, 'Nebenwirkungen können einschließen ...' mit einer guten Note endete. Brian hat noch einen Schussundmehr Pillen, und Rebecca ist beim FBI gut aufgehoben, obwohl ihr Chef sie im Auge behält. Alles in allem gute Zeiten.

[Bildnachweis: Michael Parmelee/CBS]