Die fünf besten Songs aus dem Soundtrack von Guardians of the Galaxy 2

Welcher Film Zu Sehen?
 

Es ist schon komisch, wie einige Filme neue und äußerst beliebte Songs verwenden, während andere in die Vergangenheit graben und Songs ausgraben, die immer noch beliebt sind, aber seit vielen Jahren nicht mehr so prominent sind. Guardians of the Galaxy Vol. 2 bediente sich jedoch einer großen Auswahl an Liedern, die einer ganz anderen Generation angehören, vor allem weil dies die Lieder waren, die Peter Quill in seiner Jugend vergötterte. Während eines Großteils des Films, wenn nicht sogar des gesamten Films, kann man die alten Melodien auf eine Weise hören, die viel Sinn macht und ein Lächeln auf viele Gesichter zaubert, da es die gute alte Zeit ist, die mit der neuen Generation vermischt wird eine Art harmonische Mischung, die alle einigermaßen glücklich macht. Nun, vielleicht nicht jeder, da sich viele Leute noch an die Guardians der alten Schule erinnern können.

Aber hey, das Neue und das Alte sind immer noch ziemlich cool. Hier sind ein paar der besten Songs von GOTG vol 2.

5. Glen Campbell – Südliche Nächte

Es sagt den Ravagers nicht viel aus, wenn Rocket sie alle mit kaum wirklicher Anstrengung aufnehmen kann, da er ehrlich gesagt nicht ins Schwitzen zu kommen scheint. Aber wenn der Rest der Wächter da wäre, hätten die Ravagers wahrscheinlich keine große Chance. Und um ehrlich zu sein, Rocket ist ein sehr einfallsreicher Mensch, der weiß, wie man sich aus einem Stau herausarbeitet. Leider sind Yondu und sein geführter Pfeil für ihn einfach ein wenig zu schwer zu schlagen, obwohl Yondu glücklicherweise nicht auf Kopfjagd geht und mehr daran interessiert ist, Rocket lebendig zu nehmen. Aber auch Yondu hat den bevorstehenden Aufstand nicht wirklich gesehen.

4. Fleetwood Mac – Die Kette

Peter Quill zum Teil des Himmels zu machen, war eine großartige Urne, da es dem Charakter mehr Tiefe und einen echten Grund gab, einige ernsthafte Probleme mit dem Vater zu haben. Im Ernst, Ego ist die Art von Wesen, die so weit über die Vorstellung hinausgegangen ist, eine einzigartige Kreatur zu sein, dass er ehrlich glaubt, dass er berechtigt ist, einfach eine oder zwei oder mehr Galaxien zu übernehmen. Aber da Peter dazu erzogen wurde, an etwas namens Ehre und Loyalität zu glauben, ist es nicht schwer vorstellbar, warum er die Idee ablehnen würde, ganze Zivilisationen zu zerstören, nur um etwas nach dem Bild seines Vaters wieder aufzubauen. Er mag manchmal ein Idiot und ein Trottel sein, aber Star Lord ist im Grunde immer noch ein guter Mensch.

3. Süß – Fuchs auf der Flucht

Dass The Guardians auf die große Leinwand kam, war im ersten Film etwas, worüber die Leute anfangs etwas skeptisch waren, aber es machten wirklich Spaß, wenn sie es sahen. Schließlich sollte die MCU erweitert werden, seit Thor auf die Bühne kam, und die Idee von anderen Welten und Schurken, die nicht erdbasiert waren, war etwas, das Leute, die Marvel-Comics gelesen haben, sehen wollten. Aber in den Guardians bekamen sie so viel mehr, als sie erwartet hatten, dass es nur natürlich war, dass sie mindestens ein oder zwei weitere Filme sehen wollten, da die Schauspieler großartig waren und die Geschichte auf eine Weise gehandhabt wurde, die vom Publikum angenommen wurde embrace .

2. Jay & The Americans – Kommen Sie ein bisschen näher

Hast du das Gefühl, dass Yondu mit seinem Pfeil etwas zu überwältigt ist? Es ist sehr gut möglich, dem Ding auszuweichen, wie Taserface gezeigt hat, aber gleichzeitig, wenn Sie kein erfahrener Krieger sind und keine wirkliche Möglichkeit haben, dem Ding auszuweichen, geht das Licht aus. Dieser Amoklauf, den er fortsetzt, nachdem er aus seiner Zelle entkommen ist, ist nur ein kleiner Vorgeschmack darauf, was er mit diesem Pfeil anstellen kann, und tatsächlich war das einzige, was ihn stoppen oder sogar verlangsamen konnte, Ego, als er anfing, die zu drücken Wächter immer wieder. Bis zu diesem Punkt war das einzige, was Yondu bremsen konnte, nun ja, sein eigenes Ego.

1. Electric Light Orchestra – Mr. Blue Sky

Es ist lustig zu sehen, welche Charaktere die Leute wirklich lieben werden, wenn ein Film herauskommt, und Groot war definitiv einer von denen, die die Leute mit großer Gelassenheit angenommen haben. Warum dies geschah, kann jeder vermuten, aber gleichzeitig ist es wichtig zu beachten, dass Groot vielleicht einer der wenigen Wächter ist, der von Ego oder irgendetwas, das sich einer egoistischen Natur annähert, weitgehend ungehindert ist. Es ist wahr, dass er als Teenager manchmal ein Idiot ist, aber dennoch schafft er es, während eines Großteils des Films eine sehr sorglose Natur zu verwenden, und es zeigt sich, dass er der einzige Charakter im Team ist, der sich nie wirklich Sorgen macht. zumindest nicht für längere zeit.

Der Film hat es geschafft, einige wirklich großartige Songs zu präsentieren.