Warum Elisabeth Shue Claudia Wells in Zurück in die Zukunft ersetzt hat

Welcher Film Zu Sehen?
 

Du musstest nicht so viel Aufmerksamkeit schenken, um die Jennifer aus Zurück in die Zukunft zu bemerken Aussehen drastisch verändert vom ersten bis zum zweiten Film als Elisabeth Shue übernahm die Rolle von Claudia Wells, aber der dankbare und doch traurige Teil davon ist, dass Wells aufgrund einer persönlichen Tragödie in ihrem Leben zurücktrat. Ihre Mutter hatte zu dieser Zeit ein Lymphom im Stadium 4 und es passierte einfach zu viel in ihrem Leben, als dass Claudia die Rolle weiterführen konnte. Shue lieferte eine gute Leistung ab, die es vielen Fans ermöglichte, den Ersatz zu verzeihen, aber Claudias Zeit im Rampenlicht war noch nicht ganz vorbei, da sie schließlich zurückkam und sogar eine Herrenmode-Firma gründete, die floriert jetzt viele Jahre. Außerdem endete ihre Karriere nicht, nachdem sie eine Pause eingelegt hatte, da sie es schaffte, zurückzukommen und mehrere Rollen zu übernehmen, um sozusagen den Ball am Laufen zu halten. Sie schaffte es, eine starke Beziehung zu Michael J. Fox aufrechtzuerhalten, mit dem sie am Set eine großartige Chemie hatte, da ihre Freundschaft ihr sehr am Herzen lag. Sie ist sogar zu verschiedenen Conventions für Zurück in die Zukunft erschienen und wurde bereitwillig akzeptiert, da sie ein bemerkenswerter Teil des ersten Films war.

Dies zeigt, dass in einer Besetzung eine gewisse Einheit herrscht, obwohl sie möglicherweise nicht an mehr als einem Film zusammen gearbeitet haben, da Claudia die Bühne für Elisabeth geschaffen hat, um hereinzukommen und zu übernehmen. Die Tatsache, dass sie eine Freundschaft mit Michael J. Fox pflegte, ist in gewisser Weise inspirierend und die Tatsache, dass Sie hat ihre Karriere nicht aufgegeben Dies gilt umso mehr, als es zeigt, dass sie es geschafft hat, persönliche Widrigkeiten zu überwinden und weiterzumachen. Es gibt Zeiten, in denen Prominente mehr als nur hübsche oder amüsante Gesichter sind, die man beobachten und genießen kann, da es einfacher ist, sich mit ihnen zu identifizieren, wenn man erkennt, dass sie Menschen sind, die, obwohl sie manchmal unglaublich privilegiert sind, immer noch viele eigene Probleme haben die sie durcharbeiten müssen. Der ständige Balanceakt, über Prominente zu berichten, ist einer, den viele Leute als heuchlerisches Durcheinander betrachten und behaupten, das aus genauso viel Spin besteht wie jedes politische Argument, in das Menschen an einem bestimmten Tag stecken könnten. Aber es gibt einen großen Unterschied, und er kommt von der Erkenntnis, dass die Leute so sehr sich auf Prominente einlassen oder sie vergöttern können, es ist alles eine Farce. Einige Prominente neigen dazu, ihren Status zu missbrauchen und zeigen, dass das, was ihnen gegeben wurde, zu viel ist und dass sie nicht einmal die Hälfte des Lobes verdienen, das ihnen gegeben wurde, während andere entweder nicht genug bekommen oder sind zufrieden mit dem, was sie haben, und man kann sagen, dass sie sich jedes bisschen Lob verdient haben, das sie erhalten. Es ist wirklich eine bunte Mischung, ähnlich wie der Rest der Menschheit, der einzige Unterschied ist, dass das Rampenlicht ständig auf Prominente und alle anderen in der Öffentlichkeit gerichtet ist, während diejenigen, die zufällig in der Öffentlichkeit sind, nur ab und zu hervorgehoben werden, wenn jemand etwas tut does das ist für andere erwähnenswert.

Der Punkt hier ist, dass Prominente im Durchschnitt so viele Probleme in ihrem Leben haben wie der zufälligste Bürger, und in Claudias Fall war der Grund, warum sie sich von einem der größten Film-Franchises aller Zeiten verabschiedete, dass sie zu dieser Zeit zu viel auf ihrem Teller hatte on aus emotionaler Sicht. Sie hat die für sie richtige Entscheidung getroffen und ist dabei geblieben. Danach ging sie zurück und verfolgte weiterhin eine Karriere, die ihr wichtig war und die für die Chance dankbar war. Sie machte niemanden für ihre Notlage oder ihre Probleme verantwortlich, sie schimpfte nicht gegen die Idee, dass jemand sie ersetzte, weil sie zurückgetreten war, und sie blieb trotzdem ein fester Bestandteil der Filme, seit sie zum ersten Mal dort war, wenn es darum ging, Teil der Gesamtgeschichte zu sein, auch wenn Elisabeth Shue die ist, an die sich viele Leute erinnern. Prominente sind in ihren Reaktionen und Verhaltensweisen genauso unterschiedlich wie alle anderen, und diejenigen, die persönliche Probleme haben, sind normalerweise diejenigen, die das Bedürfnis verspüren, entweder für eine Weile zurückzutreten oder einen Weg zu finden, damit umzugehen, der es ihnen ermöglicht, weiterhin das zu tun, was sie lieben. Claudia hat ihre Wahl getroffen und sie stand dazu, was leicht zu respektieren ist. Sie wird immer jemand sein, an den sich die Leute erinnern werden, wenn es um Filme geht, da ihr Charakter eine der größten Sorgen von Marty war, da die beiden auf der Leinwand großartig zusammen waren und es nicht schwer zu erkennen ist, dass sie Chemie hatten.